Anleitung für Headhunter

Liebe Headhunter! Fangt an zu lesen und auch genauer zu schreiben! Es hilft ungemein Euch und uns.

Wir arbeiten, weil wir es können, dort, wo es uns Spass macht. Und deswegen ist es auch schwierig uns von da weg zu bekommen. Ihr macht es uns aber auch nicht schmackhaft, weil ihr keine Informationen liefert.

Schaut auf uns eher wie auf Kunden. Ihr wollt etwas von uns, nicht wir von euch. Sagt uns klar, worum es geht, welches Unternehmen, viele haben eine Liste der Unternehmen, wo man nie arbeiten würde oder schon gearbeitet hat. Sagt uns genau, was da besser wäre, mit welchen Technologien man da arbeitet, manche davon mögen wir gar nicht.

Aber vor allem, da wir für Geld arbeiten, sagt uns, welche minimale und maximale Gehälter wir erwarten können. Meistens löst sich die Frage schon aufgrund dieser Daten auf. Die Antwort ist dann “nein”. Denn ohne oder mit zu kleinen Gehaltsangaben sind wir meist nicht mal gewilligt eure Fragen zu beantworten.

Es ist auch wichtig, dass ihr unsere Profile lest. Dort sind meist viele eurer Fragen bereits beantwortet. Es macht dann keinen Sinn nochmals nachzufragen. Und schaut doch bitte, womit wir uns tatsächlich beschäftigen. Eine Stelle, die auf uns gar nicht passt bedeutet meist, dass ihr nicht gelesen habt. Wir bekommen teilweise mehrere Nachrichten von euch und euren Branchenkollegen am Tag, die wir aus den vielen, hier genannten, Gründen nicht beantworten. Wir merken, dass ihr euch nicht vorbereitet habt.

Tut also uns und euch etwas gutes, seid genauer, klarer und vor allem definierter. Dann klappt es auch mit den Antworten von uns ;)